Kartoffeln, Quark und Leinöl Diät – 3 Kilogramm in fünf Tagen abnehmen

Eine sehr gesunde Diät ist die Kartoffel, Quark und Leinöl Diät. Bei der kommt natürlich nicht nur diese Kombination auf dem Tisch, dies wäre doch sehr einseitig, aber das Hauptgericht des Tages wird eben von diesem unschlagbaren und dazu noch sehr gesunden Trio bestritten. Und da Kartoffeln mit im Spiel sind, macht das Ganze auch noch satt.

Warum ist die Kartoffel, Quark und Leinöl Diät so gesund?

Leinöl enthält gesunde Fettsäuren und diese bestehen aus einer wertvollen Verbindung aus Omega-3- und Omega-6-Fettsäuren. Das gesunde Öl hilft Abfallstoffe aus unseren Zellen abzutransportieren, es wirkt zu dem äußerst positiv auf unser Immunsystem und hilft den Cholesterinspiegel im Griff zu halten. Damit Leinöl seine gesunde Wirkung entfalten kann, sollte es nicht erhitzt werden, aber bei den hier vorgestellten Rezepten ist dies auch nicht der Fall. Siehe auch Leinöl gesund.

Ein sattmachender Bestandteil sind zudem die Kartoffeln. Diese enthalten pflanzliche Eiweiße, die besonders gut zu den hochwertigen Eiweißen des Quarks passen. Quark enthält zudem viel Kalzium, gut für unsere Knochen und für starke zähne.

Rezepte für die Leinöl-Quark-Kartoffel-Diät

Es gibt Rezepte für die Hauptgerichte, die alle natürlich Quark, Kartoffeln und Leinöl enthalten und eben noch zusätzliche leckere Zutaten. Mal sind es Gurken, mal Pilze, die aus jedem Quark-Leinöl-Kartoffel Gericht eben etwas ganz Besonderes machen. Die Hauptgerichte haben alle um die 350 Kalorien. Dann gibt es eine Auswahl an Frühstücks-Rezepten (200 Kalorien), Rezepte für Snacks mit bis zu 100 Kalorien und dazu noch Rezepte für ein leckeres Abendbrot (300 Kalorien). Alles in allem unter 1000 Kalorien pro Tag, so dass am Ende der fünf Diättage ein Gewichtsverlust von ca. 3 Kilogramm stehen sollte.

Hauptgerichte mit den drei wichtigsten Bestandteilen

Achtung: Leinöl hat sehr viel Kalorien, wer diese leckeren Gerichte als Diätgerichte isst, sollte nicht einfach die Menge erhöhen (Leinöl). Die Hauptgerichte haben alle um die 350 Kcal pro Portion. Es gibt immer 300 Gramm Pellkartoffeln mit Quark und eben einer Extrazutat.

Kartoffeln mit Gurken-Quark

300 Gramm Pellkartoffeln garen. In der Zwischenzeit 125 Gramm Quark mit etwas Salz, weißen Pfeffer und einem Esslöffel Mineralwasser verrühren. 60 Gramm Gurke schälen und würfeln und zusammen mit zwei Blättchen kleingeschnittenem Basilikum unterrühren. Kartoffeln mit dem Gurkenquark anrichten und mit einem Teelöffel Leinöl garnieren. Lecker schmeckt dieser Gurkenquark nach griechischer Art. Dann statt Basilikum etwas Dill nehmen und mit etwas Knoblauchpulver oder einer ausgepressten Knoblauchzehe würzen.

Kartoffeln mit Pilzen und Quark

Wieder 300 Gramm Pellkartoffeln garen und in der Zwischenzeit 125 Gramm Quark mit einem Esslöffel Mineralwasser, Salz, Pfeffer und Paprikapulver verrühren. Eine kleine Lauchzwiebel putzen und in sehr feine Ringe schneiden und unter den Quark heben.

Jetzt noch 125 Gramm kleine Champignons (sehr gut schmeckt das Gericht auch mit braunen Champignons) putzen (große Pilze halbieren oder vierteln) und in einer beschichteten Pfanne braun braten. Mit Salz und Pfeffer würzen. Nun die Kartoffeln mit dem Quark anrichten, die Pilze dazu geben und das ganze mit einem Teelöffel Leinöl garniert anrichten.

Kartoffeln mit Curry-Quark und Garnelen

Wieder 300 Gramm Pellkartoffeln garen. In der Zwischenzeit nun 125 Gramm Quark mit einem Esslöffel Mineralwasser, Salz, Pfeffer, Paprikapulver und etwas Currypulver cremig verrühren. Alles zusammen anrichten und mit 25 Gramm gegarten Eismeer-Garnelen und einem Teelöffel Leinöl anrichten.

Paprika-Quark zu Pellkartoffeln

Wieder 300 Gramm Pellkartoffeln garen und in der Zwischenzeit aus 125 Gramm Quark, ein Esslöffel Mineralwasser, Salz, Pfeffer und Paprikawürfel einen würzigen Quark anrühren. Eine kleine (rote) Paprika putzen, vierteln, Kerne und Häute entfernen und dann fein würfeln und unter den Quark rühren. Gemeinsam mit den Kartoffeln und dem Leinöl anrichten und das ganze noch mit etwas fein gehacktem Basilikum garnieren.

Kartoffeln mit Radieschenquark

300 Gramm Pellkartoffeln garen. Nun 125 Gramm Radieschen putzen und in sehr feine Scheiben schneiden. Lauchzwiebel putzen und ebenfalls in feine Ringe schneiden. Aus 125 Gramm Quark, einem Esslöffel Mineralwasser, Salz und Pfeffer eine cremige Masse anrühren. Entweder Radieschen und Lauchzwiebelringe unterheben oder darauf garnieren. Wieder mit Kartoffeln und Leinöl garniert servieren.

Frühstücksrezepte für die Kartoffel, Quark, Leinöl-Diät

Die verschiedenen Frühstücksideen haben jeweils um die 200 Kalorien.

  1. Käse-Vollkornbrot. 1 Scheibe Vollkornbrot (55 Gramm) mit einem Teelöffel mildem Senf bestreichen und mit einer Scheibe Edamer (40 Gramm belegen). Das Ganze mit einer Gewürzgurke garnieren oder mit in feine Scheiben geschnittenen Radieschen.
  2. Apfel-Haferflocken. 50 ml Apfelsaft nehmen, 2 Esslöffel kernige Haferflocken (30 Gramm) unterheben und quellen lassen. In der zwischen Zeit einen Apfel klein würfeln und unter die Haferflocken heben.
  3. In einen kleinen Naturjoghurt zwei Esslöffel Haferflocken unterheben. Einen kleinen Apfel würfeln oder Reiben und ebenfalls unterheben.
  4. 2 Scheiben Vollkorntoast rösten und sparsam mit Tomatenmark bestreichen. Auf jeder Toastscheibe eine Scheibe gekochten Schinken (ca. 30 Gramm) legen und das Ganze mit einer in Scheibe geschnittener Tomate garnieren.
  5. 2 Scheiben Vollkorntoast rösten und mit 35 Gramm Brie bestreichen bzw. belegen. Dazu passt eine kleine gewürfelte Kiwi.

Snacks für Zwischendurch

Diese Snacks haben jeweils etwa 100 Kalorien. Sie können auch helfen, wenn man noch Hunger hat, und nur eine Heißhungerattacke abwenden möchte. Lieber einmal einen Snack mehr nehmen, und so die Heißhungerattacke abwenden, als gänzlich schwach werden.

  • 2 Scheiben Roggenknäckebrot mit 1 Esslöffel Hüttenkäse (10 Prozent Fett).
  • 150 Gramm Naturjoghurt (1,5 Prozent Fett), nur 75 kcal.
  • 150 Gramm Naturjoghurt (1,5 Prozent Fett) mit 100 Gramm Erdbeeren.
  • 200 Gramm Gurken mit 3 Esslöffel Kräuterquark (30 % Fett), 110 Kalorien.
  • 1 Glas Buttermilch (200 ml) 74 kcal.
  • 1 Scheibe Knäckebrot, 1 Tomate, 1 Esslöffel Frischkäse (30 Prozent Fett), 75 kcal
  • 1 gekochtes Ei, 83 Kalorien

Rezepte für Snacks

Frischkäse-Apfel-Schälchen. 1 kleinen Apfel schälen und Raspeln. Mit einem halben Teelöffel Honig und 1 Prise Zimt mischen und mit 80 Gramm fettarmen, körnigen Frischkäse verrühren.

Pilz-Schinken-Carpaccio. 5 Champignons und eine Lauchzwiebel putzen und in sehr feine Scheiben schneiden. Mit zwei Scheiben Landschinken (20 Gramm, maximal 2 Prozent Fett) auf einem Teller anrichten. Eine Tomate waschen, würfeln und darüber verteilen. Nun aus einem Teelöffel Balsamessig, etwas Salz und Pfeffer ein Dressing anrühren und darüber verteilen. Dazu gibt es eine Scheibe Knäckebrot. Mein Favorit, gibt es allerdings ab und an auch als Beilage zum Leinöl-Quark und den Kartoffeln, aber natürlich nicht während der Diätzeit. Und natürlich auch dann ohne Knäckebrot.

Orientalischer Honigquark. Diesmal werden 100 Gramm Magerquark mit einem Esslöffel Mineralwasser und einem Teelöffel Honig verrührt. Gewürzt wird das ganze mit einer Prise Zimt und einem Teelöffel gerösteten und geschälten Sesam.

Erdbeerquark, 3 Esslöffel Magerquark mit einem Esslöffel Mineralwasser cremig rühren und dazu 125 Gramm geputzte Erdbeeren geben.

Rezepte für das Abendessen

Das Abendessen hat etwa 300 Kalorien. Natürlich kann das Abendessen auch jederzeit mit dem eigentlichen Hauptgericht aus Quark, Kartoffeln und Leinöl getauscht werden.

Pizzabrot mit Tomaten

Backofen auf 180 Grad vorheizen. 2 Scheiben Vollkornmischbrot (80 Gramm) dünn mit fertigem Pesto aus dem Glas bestreichen. 2 Tomaten in scheiben schneiden und die beiden Brote belegen. Ein paar Blätter Basilikum in Streifen schneiden, auf den Tomaten verteilen und nun noch 40 Gramm geriebenen Gratinkäse darauf verteilen. Brote in den Backofen schieben und überbacken.

Strammer Max in leicht

Aus etwas Balsamico, Salz und Pfeffer eine Salatsauce ohne Öl anrühren und mit etwa 50 Gramm geputzten Feldsalat anrichten. 2 Scheiben Vollkornbrot (80 Gramm auf einem Teller anrichten) und mit einer in Scheibe geschnittener großen Tomaten belegen. Nun noch 15 Gramm mageren Landschinken (2 Prozent Fett) darauf verteilen). In einer beschichteten Pfanne aus zwei kleinen Eiern Spiegeleier braten.

Asiasalat mit Hähnchenbrustaufschnitt

2 Möhren raspeln, 300 Gramm Weißkohl raspeln und beides zusammen in einer Schüssel mit der Hand mürbe kneten. 3 Esslöffel heiße Gemüsebrühe mit etwas Salz und einer Prise Zucker mischen und unterheben. Etwas ziehen lassen. In der Zwischenzeit ein Esslöffel Erdnusspaste (gibt es fertig im Glas zu kaufen), ein bis zwei Esslöffel Sojasauce mit einer fein geschnittenen Lauchzwiebel verquirlen. Das Dressing zum Kohlsalat geben und mit etwa 60 Gramm Hähnchenbrustaufschnitt servieren.

Eierbrot mit Roter Bete

1 kleine Eier hart kochen, abkühlen lassen, schälen und würfeln. 1 Scheibe Vollkornbrot (60 Gramm) mit 1 Teelöffel mildem Senf bestreichen. 125 Gramm Rote Bete in Scheiben aus dem Glas nehmen und gut abtropfen lassen. Auf dem Brot verteilen. 1 kleine Lauchzwiebel in feine Ringe schneiden. Mit etwa 50 Gramm Magermilchjoghurt, Salz, Pfeffer und Curry verrühren und auf der Roten Bete verteilen.

Zusatztipp: Fast alle Snacks und Rezepte lassen sich auch mit frischen Kräutern aufpeppen.

Trinken während der Diät

Zu trinken gibt es während der fünf Diättage etweder ungesüßten Tee oder ungesüßten Kaffee oder eben Wasser. Auch lecker und eine gute Abwechslung ist Wasser mit dem Saft einer frisch ausgepressten Zitrone oder Wasser mit einem Spritzer Apfelessig. Auch lecker sind Gemüsesäfte aus dem Entsafter. Allerdings sind das schon wieder eher Snacks.

Und hier noch ein Rezept Quark mit Leinöl.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.